Home

Herzlich Willkommen

BL-aktuell Nr.2 - Dezember 2017

Ebreichsdorf auf dem Weg in die Zukunft!

Mit meinen Worten als Obmann der Bürgerliste möchte ich mich nicht nur an all unsere Mitglieder, Freunde und Unterstützer wenden, sondern auch an unsere Kritiker, Nicht-so-Wohl-Gesinnte, aber auch an alle „neuen EbreichsdorferInnen“, die uns noch nicht kennen.

Ich möchte mich bei all denen bedanken, die aktiv an der Weiterentwicklung unserer Stadt mitwirken, die mit konstruktiven Ideen und Vorschlägen, aber auch Kritik beitragen. Die Bürgerliste ist bemüht, all diese Vorschläge mit Hilfe unserer politischen VerantwortungsträgerInnen in den Ausschüssen und im Gemeinderat zu vertreten und ihnen Gewicht zu geben. Meinungsvielfalt ist Basis für die Weiterentwicklung unserer Stadt. Die Bürgerliste hat ihre Entscheidung und ihren Weg immer in Form eines breiten Dialogs gesucht und gefunden.

BL-aktuell Nr.1 - Juli 2017

Geschätzte Leserinnen und Leser

Gerade auf kommunaler Ebene ist es am spürbarsten Politik für den Bürger zu betreiben. Genau das ist meine Motivation. Das wird auch in jeder Sitzung der Bürgerliste hervorgehoben. Alle Mitglieder, unabhängig ob Mandatar, ordentliches- oder unterstützendes Mitglied, jeder ist mit Herzblut bei der Sache, um unsere schöne Stadt weiterzuentwickeln.

Genau das zeichnet uns aus!

Bürgerliste entschärft Kreuzung B16 / Judenweg

Bei der Einmündung Judenweg in die B16 gibt es 2 Bushaltestellen, welche von Schulkindern häufig genützt werden. In diesem Bereich gilt zwar ein Überholverbot, welches aber von vielen Verkehrsteilnehmern ignoriert wird. Die Bürgerliste, vertreten im Verkehrsausschuss durch GR Ing. Michael Menzel, hat seit Jahren versucht, größere, besser sichtbare Verkehrsschilder anbringen zu lassen, was aber durch die Verhinderungspolitik der SPÖ mit STR Smetana nie verwirklicht wurde.

Aber, Eigeninitiative lohnt sich!

Leistbare Wohnungen für unsere Jugend und unsere Jungfamilien

Dies war bei den Gemeinderatswahlen 2015 in fast allen Parteiprogrammen zu lesen, geschehen ist aber bisher nichts. Deshalb haben wir Mandatare der BL nach Wohnbaumodellen gesucht, die auch wirklich leistbar sind. So sind wir auf die Firma Wertbau gestoßen, die ihr Modell schon in mehreren österreichischen Gemeinden umgesetzt hat.

BL-aktuell Nr.2 - Dezember 2016

Die Mitglieder der Bürgerliste wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadtgemeinde Ebreichsdorf ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Für das kommende Jahr 2017 wünschen wir Ihnen Glück, Gesundheit und Lebensfreude.

Geldvernichtung à la SPÖ Ebreichsdorf

In Ebreichsdorf gibt es derzeit drei Stromtankstellen, zwei werden von der Gemeinde betrieben, die dritte von Wienenergie. Nun hat die schwarzrote Koalition beschlossen, eine weitere E-Tankstelle zu errichten und dies obwohl es laut Aussage des zuständigen Stadtrates keinerlei Zahlen über die Kosten und Nutzung der bestehenden Tankstellen gibt – geschweige denn eine Bedarfserhebung für eine weitere.

Die Kosten für die gemeindeeigenen Tankstellen beliefen sich auf je 5000 Euro, für die jüngst beschlossene Tankstelle muss die Gemeinde tiefer, sehr tief , aus unserer Sicht unverschämt tief in die Tasche der Bürger greifen: 70.000 Euro !! Die Gemeinde vergeudet somit 70.000 Euro für ein Prestigeobjekt, dessen Notwendigkeit mehr als umstritten ist.

Was ist wichtiger? E-Tankstellen oder Bürger?

Natürlich ist jeder angehalten, nachhaltig mit Energie und Umwelt umzugehen. E Mobilität ist sicher ein Zukunftsaspekt. Nur glauben wir, man soll nichts übertreiben! Im Stadtgebiet Ebreichsdorf gibt es derzeit 3 E-Tankstellen die von ca. 20 einheimischen E-Fahrern benutzt werden. Da es gratis Strom gibt, ist der Zustrom von nicht ansässigen enorm.

Jetzt soll im Gemeinderat eine zusätzliche Stromtankstelle beschlossen werden.

KOSTEN: 70.000 Euro

Wir, die Bürgerliste meinen, dass dieses Geld besser in die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen investiert gehört, und nicht als Beitrag für die E-Schmarotzer.

Eine echte Chance für unsere Kinder

Wäre es allein nach dem Willen der schwarz-roten Regierungskoalition gegangen, würden die sechs Bauparzellen am Sportplatz Ebreichsdorf ohne Rücksicht auf einen eventuellen schulischen Platzbedarf demnächst verkauft. Hart bleiben, durchziehen war bis jetzt die Devise und sogar von fixen Zusagen an Interessenten war die Rede.

Bildungsoffensive Ebreichsdorf

Eine Chance für unsere Kinder

Herr Bürgermeister Kocevar setzt sich weiterhin vehement für den Verkauf der Sportplatzgründe Ebreichsdorf ein und findet hundert Gründe, die gegen die Erweiterung des Schulbereiches sprechen. Wir finden es enttäuschend, dass er sich über fast 1000 Unterschriften, die sich gegen den Verkauf aussprechen, einfach hinwegsetzt.

Wirtschafts- und Lehrlingsförderung NEU in Ebreichsdorf

Auf Initiative der Bürgerliste wurden in der Gemeinderatsitzung vom 12.5.2016 die neuen Richtlinien für eine bessere und attraktivere Wirtschafts- und Lehrlingsförderung für Betriebe in der Stadtgemeinde Ebreichsdorf beschlossen.

Die aktuellen Förderkriterien stehen zum Download als PDF-Dateien zur Verfügung.


Seite 1 von 16

4 sind Stadt
Modulbild-gschichten-215x290

Meist gelesen