Home

Die Bürgerliste Ebreichsdorf – Eine Erfolgsgeschichte sondergleichen

Die Bürgerliste wurde im Jahr 1989 gegründet und hat sich binnen weniger Jahre zur bestimmenden politischen Kraft in unsrer Stadtgemeinde entwickelt. Als überparteilicher Verein wurde sie rasch zur politischen Heimat für viele Bürgerinnen und Bürger, denen über alle Parteigrenzen hinweg die Verbesserung der Lebensqualität in ihrer Gemeinde ein besonderes Anliegen ist. Die Bürgerliste stellte 5 Jahre den Vizebürgermeister, 15 Jahre den Bürgermeister und ist auch heute die an Stimmen und Mandaten stärkste Gruppierung im Gemeinderat.

Begonnen hat alles im Jahr 1989 als sich einige couragierte Ebreichsdorfer Bürgerinnen und Bürger fanden, um den vielen verzweifelten BürgerInnen zu helfen, deren Brunnen durch die Verseuchung der Mitterndorfer Senke gesperrt werden mussten.. Sie empfanden die Ratschläge (fünfzehnminütiges Abkochen des Wassers bei geöffnetem Fenster) und Maßnahmen ( Einrichtung einer öffentlichen Wasserausgabestelle) der damaligen Gemeindeführung als vollkommen unzureichend und forderten den Bau einer öffentlichen Wasserleitung. Da ihr Anliegen trotz unzähliger Vorsprachen und Eingaben nicht erst genommen wurde, haben sie beschlossen, als Zeichen des Protestes bei den Gemeinderatswahlen 1990 anzutreten. Das Ergebnis ( 5 von 29 Mandaten) war sensationell und führte dazu, dass die SPÖ ihre seit ewigen Zeiten „gepachtete“ absolute Mehrheit an Stimmen und Mandaten verlor. Erstmals in ihrer langen Geschichte war sie gezwungen, sich nach einem politischen Partner umzusehen.


Auf in die Gemeinderatswahlen 1990. Stehend von links: Johannes Vogel, Werner Weissinger, Sylvia Hauptmann, Kurt Semin, DI Hans Widhalm; sitzend: Elfi Westhoff, Mag. Josef Pilz, Ing. Otto Strauss


Frau B. Mozelt mit Tochter bei der öffentlichen Wasserentnahmestelle im Gemeindehaus Vorstadtl


Herr W. Hladowski beim Wassertransport im Kanister


Herr H.Merl kreiert das erste Logo für die BL



4 sind Stadt