Home Unser Tip für Arbeitnehmer und Ferialpraktikanten
Mittwoch, 12. September 2018 06:58

Unser Tip für Arbeitnehmer und Ferialpraktikanten

Werfen Sie bitte einen genauen Blick auf Ihren Lohnzettel und kontrollieren Sie, ob das Ihnen zustehende anteilige Urlaubs- und Weihnachtsgeld berücksichtigt wurde. Vergessen Sie auch nicht, die von Ihnen bezahlte Steuer im Wege des Steuerausgleichs zurückzuholen.

Seit 2017 wird der Ausgleich unter gewissen Voraussetzungen von Amts wegen durchgeführt und der Bescheid wird Ihnen automatisch zugesandt. Doch bitte Achtung: Sollten Sie zusätzliche Abschreibposten wie Werbungskosten (Pendlerpauschale, Arbeitsmittel, Ausbildungs- oder Umschulungskosten, Fachliteratur, Internet, Telefon, Arbeitskleidung, Medienkosten, etc.), Sonderausgaben (zB. Prämien f. freiw. Personenversicherungen für Verträge vor d. 1.1.2016, Kosten der Wohnraumschaffung- od. Sanierung, wenn die Bauausführung vor d. 1.1.16 begonnen wurde, etc.) und/oder außergewöhnliche Belastungen (zB. Krankheitskosten, Kosten bei Behinderung, Ausbildungskosten für Kinder, Kosten für Kinderbetreuung) haben, dann müssen Sie bis 30.6. für das vorangegangene Veranlagungsjahr (für 2018 bis 30.6.2019) eine Abgabenerklärung über FinanzOnline abgeben.

Haben Sie darauf vergessen, dann müssen Sie den Bescheid aus der antragslosen Veranlagung innerhalb eines Monats bekämpfen. Grundsätzlich beträgt die Frist zur Abgabe einer Arbeitnehmerveranlagung 5 Jahre.

GR Peter Jungmeister