Home Große Aufregung in der Gaernäckerstraße
Mittwoch, 17. Oktober 2018 15:10

Große Aufregung in der Gaernäckerstraße

Große Aufregung herrscht in der Gaernäckerstraße auf Grund der „brutalen“ Bebauung eines Grundstückes. Die Anrainer fühlen sich durch diese Bebauung stark beeinträchtigt. Es geht ihnen nicht nur um den Wertverlust ihres Grundstückes, sondern vielmehr um den Verlust ihrer Lebensqualität. Ihre Gärten sind nun den Blicken der neuen Bewohner voll ausgesetzt und somit nicht mehr in der gewohnten und beliebten Weise nutzbar.

Verärgert sind sie auch über die Reaktion von Bürgermeister Kocevar, der überhaupt kein Verständnis für ihre Sorgen und Nöte zeigt. Eines steht für sie fest: Die Bausperre ist viel zu spät gekommen und die Gemeinde hat dem „wilden“ Treiben jahrelang tatenlos zugesehen. Sie können sich aber auch des Eindrucks nicht erwehren, dass die Baubehörde nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat, um diese Art der Bebauung zu verhindern. Und diesen Eindruck teilen auch wir Vertreter der Bürgerliste.

Die Fraktion der Bürgerliste